#Pegida ist nicht lustig

head-sm-pegida-dd-1.12

 

Heute habe ich auf Twitter einige Sachen zu Pegida gelesen. Vor allem, dass sich Das Internet™ über die Pegida Frontfrau Kathrin Oertel lustig macht. Nicht über ihre politische Meinung, nein über ihr Aussehen. Das passt leider in eine Entwicklung die ich schon seit Mitte Dezember verfolge und so überhaupt nicht gut finde. Das Internet™ ist der Meinung, wenn man Pegida nicht erst nimmt wird Pegida auch wieder verschwinden.

 

Nun muss man aber sehen, dass dort sehr sehr viele Menschen auf der Straße stehen. Nun muss man sehen, dass dort nicht die typischen Demonstranten stehen die eben immer auf Demos sind. Nein es sind neue Leute! Leute die hier zum ersten Mal auf der Straße stehen. Außerdem würde ich auch behaupten, dass der typische Pegida Anhänger nicht mal zu einer Pegida Demo geht! Wenn ich mich allein in meinem Umfeld umschaue, dann finden sich dort so viele Stimmen die Pegida zumindest ein bisschen Sympatie entgegen bringen aber niemals dafür auf die Straße gehen würden… Pegida spricht ein Problem an. Eines welches Das Internet™ lieber tot schweigen will.

Denn Das Internet™ ist in seiner sozialen Entwicklung schon viel viel weiter. Im Internet wird Toleranz groß geschrieben und alle sind Freunde. Oder zumindest glaubt man das. Und so werden die großen Probleme der Gesellschaft belächelt während man sich selbst in Kleinigkeiten und selbstgebauten Krisen verliert ( #fappygate, #bentgate, #gategate).

Aber zurück zum Thema. Pegida. Also da sind jede Menge Menschen auf der Straße und wir wollen sie ignorieren oder machen uns über sie lustig? Mhh. Schön. Wir würden wir es eigentlich finden wenn man sich beim Thema Datenschutz über Constanze Kurz lustig macht? Wie würde es den Internet™ gefallen wenn es auch hier ein passendes und ironisches Make-Up Tutorial geben würde? Wie würde es dem Internet gefallen wenn die Welt den #aufschrei belächelt und die gute Anne Wizorek verunglimpft? Oh und selbst wenn die Anne durchaus hübsch ist so sollte man doch nicht am Lack kratzen. Ich könnte hier Seiten darüber schreiben warum ich sie für eine kontroverse Person halte. Wie ich in einem Saal total erschüttert war von ihrerem dreisten Vortrag während um mich herum das Internet™ klatschte und jubelte…

 

Nein! Man sollte Pegida ernst nehmen! Man sollte die Probleme im Osten ernst nehmen! Damit meine ich nicht, dass wir hier Probleme mit Muslimen haben.  Nein ich meine, dass wir hier ein Problem mit Deutschen haben! Mit Menschen die selbst 25 Jahre nach dem Fall der Mauer noch nicht den Anschluss an die Welt gefunden haben. Menschen die Ausländer zu großen Teilen nur aus dem Fernsehn kennen und in ihren Köpfen verzerrte Stereotype zusammenbasteln.

DAS ist das Problem! Wir brauchen mehr Aufklärung. Wir müssen uns im Osten kulturell öffnen! Die Menschen hier neigen zu großen Teilen zu Ausländerfeindlichkeit weil sie Angst vor dem Unbekannten haben! Während man in Berlin nicht mal ein Brötchen kaufen kann ohne auf andere Hautfarben zu stoßen, ist ein Muslime hier fast sowas als wäre der Zirkus in der Stadt. Sieht man von ein paar größeren Städten ab so gibt es hier vor allem Osteuropäer. Das war es aber auch schon. In ländlicheren Gegenden (und davon gibt es hier sehr viel) leben die Leute aber noch immer ihr Leben in deutschen Communitys. Da hat sich seit der DDR nicht viel verändert.

 

Natürlich kann man diesen Leuten nun arrogant gegenüber stehen. Man kann sie belächeln und von oben herab den Blick abwenden. Nur verschwinden die Leute nicht. Nein auch die nächste Generation erbt die selben „Tugenden“. Man bekommt das Dorf nicht aus den Leuten, nur die Leute aus dem Dorf!

 

Ich meine… natürlich sind die Pegida Forderungen und Anliegen dumm und irgendwie lächerlich. Aber wenn sich ein großer Teil der Bevölkerung (und es ist wie verdammt nochmal gesagt ein großer Teil) mit diesen Anliegen identifizieren kann… dann darf man das nicht ignorieren. Man muss sich damit befassen und über kurz oder lang Lösungen finden.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Time limit is exhausted. Please reload the CAPTCHA.